Schädlinge im Klimawandel

Auch jetzt in der kalten Jahreszeit werden vermehrt Ameisen, Silberfische und sonstige Lästlinge gemeldet.

Solange die kleinen Krabbler nicht in Massen auftreten, wird unsere Toleranzgrenze kaum überschritten.

Massenvermehrungen in Wohnungen und Geschäftsräumen werden allerdings immer häufiger zu einem Problem.

 

Die Ursachenforschung kann nur ein Fachmann gewährleisten.

Verzichten Sie auf den Einsatz von Köderdosen.

Rattenbefall frühzeitig erkennen

Ratten sind weiterhin ein grosses Problem für alle Beteiligten.

 

Laut Bundesseuchengesetz müssen Wanderratten bekämpft werden, weil Sie Schäden an Mensch und Maschine in grossem Ausmaß anrichten.

 

Gerade jetzt, wo wir die heimischen Vögel füttern, fühlen sich die Ratten in hohem Maße zu diesen Futterstellen hingezogen.

Achten Sie auf Erdlöcher, Kotspuren und Kotspuren. Sollten Sie bereits tagsüber die Ratten sehen, achten Sie bitte darauf, dass die Ratten nicht an das Futter gelangen. Bedenken Sie, Ratten sind sehr gute Kletterer und extrem neugierig und jedem Hund und Katze überlegen.